Schatzsuche in Strobl: Das war das AbenteuerCamp 2018!

Im Juli wagten sich 16 Burschen und Mädels im Alter von 10 bis 13 Jahren auf eine ganz besondere Expedition. Beim AbenteuerCamp der 4youCard in Strobl am Wolfgangsee übernachteten sie in einer Holzfällerhütte ohne Strom und heißem Wasser und machten sich gemeinsam auf die Suche nach einem verborgenen Schatz. Begleitet wurden sie dabei von einer Gruppe Abenteuerpädagogen, die den Kindern mit Rat und Tat zur Seite standen. 

Schnitzeljagd und Lagerfeuer

An Tag 1 wanderten die Gruppe gemeinsam vom Gasthof Weberhäusl in Strobl zur Unterkunft für die kommenden Tage: Einem Holzfällerhaus mitten im Wald. Bei einem gemeinsamen Abendessen am Lagerfeuer konnte die Truppe einander und auch die Betreuer kennenlernen. Die Stimmung untereinander war gleich super, obwohl sich die meisten vorher noch gar nicht gekannt hatten. 

Am nächsten Tag begann die Suche nach dem vergessenen Schatz und die Kinder bekamen erste Hinweise. Gemeinsam machten sie sich daran, ein Lokbuch mit Seilen aus dem Moor zu bergen und konnten den Inhalt mit Hilfe einer Dekodierscheibe entschlüsseln. Außerdem lernten sie, wie man sich im Wald richtig bewegt und übten sich Schnitzen und  im „Stockkampf“ mit selbstgefundenen Holzstecken. Auch die Materialien für die selbstgebaute Feuerstelle, mussten die Kinder selbst zusammensuchen. 

An Tag 3 stand eine Schnitzeljagd auf dem Programm, die die Kinder unter Anleitung der Pädagogen quer durch den Wald führte. Dabei lernten sie nicht nur, wie man einen Kompass richtig benutzt, sondern auch, wie man aus Laub einen sicheren und trockenen Unterschlupf baut.  Den Tag ließen die Abenteurer bei gemeinsamen Singen und Witze erzählen am Lagerfeuer ausklingen.

Am vorletzten Camptag war Kreativität gefragt: Die Teilnehmer bastelten Lederarmbänder und bemalten Taschen und Steine. Am Nachmittag wanderten sie am Fluss entlang und fanden dort eine Flaschenpost, die sie der Lösung des Rätsels einen Schritt näher brachte. 

Am 5.und letzten Tag wurde schließlich das Rätsel um den verborgenen Schatz gelöst und die Truppe ließ die Woche bei einem letzten gemeinsamen Abendessen Revue passieren, bevor sie am nächsten Tag von ihren Eltern abgeholt worden.

Begeisterte Campteilnehmer

„Das Feedback der Kinder war sehr positiv, “, sagt Rahel Schmitzberger, eine der Betreuerinnen des Camps, „sie sind in der Woche sehr zusammengewachsen und haben gemerkt, dass man manche Aufgaben nur gemeinsam lösen kann. Klar gabs auch mal Konflikte, aber die konnten wir im Team gut bereinigen und die Kids haben in der Campwoche viel in Sachen Sozialkompetenz dazugelernt.“

„In der Natur können sich Kinder einfach total fallen lassen“, erklärt Betreuer Moritz Hager das Konzept hinter dem AbenteuerCamp, „sie merken dadurch auch, wozu sie selbst im Stande sind und können ihre Kreativität total ausleben.“

Das erste AbenteuerCamp der 4youCard war also ein voller Erfolg – das schreit nach Wiederholung!

Hier geht es zu den Fotos vom AbenteuerCamp!

Logo Tips
Logo VKB
Logo Oberösterreichische
Logo Life Radio
Logo Tips
Logo VKB
Logo Oberösterreichische
Logo Life Radio