Das sind sie!

Die 12 KandidatInnen der XTREMEtour des Landes OÖ!

Ternberg wurde zum Hotspot der kompaktesten Outdoor – Riege Oberösterreichs: Das Casting zur XTREMEtour im Detail!

192 Jugendliche aus Oberösterreich hatten sich beworben, um Ende August die XTREMEtour des Landes OÖ zu absolvieren. In Zweierteams wird von 23. – 29. August die Strecke Dachsteingipfel bis Gmunden zurückgelegt. Quer durch das wilde Salzkammergut geht es per Mountainbike, Trailrunning, Orientierungsmarsch, Schwimmen, Klettern, Canyoning, per Kanu, … Da sind Vielseitigkeit, Ausdauer, Mut und Teamgeist gefragt. Und um genau diese Eigenschaften ging es Ende Juli beim finalen Casting in Ternberg. In zwei Tagen wurden 42 ausgewählte Jugendliche getestet, gefordert und gecheckt.

Am ersten Tag mussten alle sieben Stationen durchlaufen: Ein Berglauf mit anschließendem Test des Sauerstoffgehalts des Blutes und Ruhepulsmessung. Beim zweiten Bewerb ging es wieder den Berg hinunter – durch wildes Gelände mit Geröll, Buschwerk, Wiesen …, um auch hier zu sehen, wie erfahren die TeilnehmerInnen sind. Beim Mountainbike-Parcours musste eine Hindernisbahn mit dem Rad erledigt werden und am Naturfelsen wurde offenbar, wie geschickt und erfahren die Jugendlichen beim Klettern sind. Soweit die sportlichen Disziplinen. Da aber auch Teamgeist und Persönlichkeit gefordert sind, musste ein Persönlichkeitstest ausgefüllt werden und bei der Station „Team“ standen zwei Aufgaben zum Bewältigen an, wo nur das gesamte Team als Gewinnerin vom Platz gehen konnte. Und da bei der XTREMEtour die Wanderkarte zum verlässlichen Utensil wird, noch ein letzter Test in Kartographie. Somit waren alle Stationen erledigt, die Auswertungen wurden gemacht und die Jury aus dem Tourleiter (Walter Schörkhuber), dem Tourguide (Rob Hakenberg) und einer Teilnehmerin der letzten Tour (Claudia) musste die erste große Entscheidung treffen: Welche 24 Jugendlichen dürfen die Nacht über hier bleiben und am nächsten Tag weitermachen und wer muss nach Hause!?

Keine leichte Sache und voller Emotionen, welche jedoch nicht erspart bleiben konnte, denn es kann nur 12 FinalistInnen geben!

Der Abend wurde mit einer Grillerei im Stil der XTREMEtour (alle helfen mit) begonnen und ganz tourgemäß im Zelt beendet.

Tag 2 brachte nach einem ausreichenden Frühstück die nächsten Stationen, um die nächste große Entscheidung gut überlegt treffen zu können: Welche 12 Jugendliche können sich als die KandidatInnen zur Tour durchsetzen?

Wichtigster Part hierbei: Ein ausführliches Gespräch mit den drei von der Jury, ein Parcours mit Hanging Elements und eine Schwimmstrecke innerhalb eines definierten Zeitlimits. Zudem noch ein Fotoshooting, damit auch gleich mal verwendbare Bilder zu sehen sind. Als letzte finale Möglichkeit zu punkten, bekam jeder Jugendliche noch exakt 10 Sekunden vor der Jury, um diese von sich zu überzeugen.

Und nun kam das lange Warten, während sich die Jury eingehend mit den letzten 24 Jugendlichen auseinandersetzte.

Um 15.00 Uhr war es dann soweit, die verbliebenen 24 BewerberInnen wurden einzeln vor die Jury gerufen. 12 von Ihnen bekamen das begehrte XTREMEtour-Shirt 020. Und da sind sie, die 12 KandidatInnen der Tour:

Rebecca Birngruber aus Bad Leonfelden

Victoria Dopler aus Waldneukirchen

Martina Kohlbauer aus Steinbach am Ziehberg

Lisa Schaufler aus Linz

Maria Kehrer aus Putzleinsdorf

Silvana Söllinger aus Pichl bei Wels

Jakob Sommerer aus Gmunden

Paul Buchegger aus Linz

Jonas Grübler aus Ternberg

Johannes Kreuzmayr aus Bad Schallerbach

Florian Spatt aus Steinhaus bei Wels

Georg Erlinger aus Herzogsdorf

 

Da die Tour jedoch ausschließlich als Team gewonnen werden kann, erfolgte noch via Zufallsprinzip die Zulosung des Teams. Hier wurden sechs rote und sechs silberne Dosen eines bekannten Energiedrink-Herstellers mit Codes versehen, von jedem der 12 TeilnehmerInnen durchgemischt und dann paarweise aufgestellt.

Wer aber nun mit wem welches Team bildet, das ist hier zu erfahren, auf der Tourseite der XTREMEtour 020 www.xtremetour.at.

 

Fix ist aber auch, dass der Spirit dieser Tour schon zu spüren, zu sehen, zu hören war: XTREMEtour ist Gemeinschaft pur, denn innerhalb kürzester Zeit wurde aus diesen 42 Jugendlichen EINE große Gruppe, welche miteinander unterwegs war, sich gegenseitig unterstützte, mit den anderen mitfühlte – und dabei Spaß hatte! fun & fair würde die 4youCard sagen!

Hier geht's zu den Bildern!

 

 

 

Logo Tips
Logo VKB
Logo Oberösterreichische
Logo Life Radio
Logo Tips
Logo VKB
Logo Oberösterreichische
Logo Life Radio