YouthEnergySlam 2018

Der YouthEnergySlam ist ein Wettbewerb den der Risikodialog 2017 das erste Mal durchgeführt hat und heuer fortgesetzt. Sie laden Jugendliche zwischen 16 und 27 Jahren ein, ihre Gedanken zur Energiezukunft in Form eines Slams zu performen. Der Slam ist in zwei Runden organisiert, d.h. es gibt eine Vorentscheidung, die am 25. Mai 2018 in Salzburg stattfinden wird, sowie ein Finale im Herbst 2018 voraussichtlich in Linz.

Es gibt unterschiedliche Zukunftsdialoge zum Thema Energie. Ziel des YouthEnergySlams  ist es neue Ideen, Fragstellungen und Szenarien auf spannende Art und Weise dargestellt zu bekommen und Raum für Dialog zu schaffen. Der YouthEnergySlam ist ein Format des Klima- und Energiefonds und findet im Rahmen des Risikodialogs (einer Initiative von Radio Österreich 1 und dem Umweltbundesamt) in Kooperation mit der Jugend-Umwelt-Plattform JUMP statt.

Die Ausschreibung 

Machen wir mal ein Gedankenexperiment...

Stellt euch vor, wie durch ein Wunder befindet ihr euch plötzlich im Jahr 2050. Ihr wisst nicht genau, wie ihr da hingekommen seid und wollt erstmal die Gegend erkunden. Von einer jungen Frau, mit der ihr euch kurz unterhaltet, erfahrt ihr, dass es vor ca. 20 Jahren eine Energiewende gegeben hat. Damals sind die Erdölressourcen langsam ausgegangen, und die Menschheit hat neue Wege eingeschlagen. Lächelnd dreht sie sich um und geht weiter.

Gespannt beobachtet ihr 2050 andere Jugendliche und wundert euch, wie sehr sich ihr Leben in nur 30 Jahren im Vergleich zu eurem eigenen im Jahr 2018 verändert hat...

Kaum denkt ihr an das Jahr 2018, seid ihr *schwupps* plötzlich wieder zurück im Hier und Jetzt.

 

Uns interessiert, was ihr denkt:

  • Wie leben die Menschen in einer Welt ohne Erdöl?
  • Woher kommt der Strom für ihre Alltagsgeräte? Haben sie noch Handys, Laptops oder Computer? Wenn ja, wie laden sie diese Geräte auf?
  • Wie bewegen sie sich fort und woher kommt die Energie für ihre Fortbewegungsmittel?
  • Wie werden Nahrungsmittel transportiert?
  • Gibt es noch Flugzeuge? Wenn ja, wie werden diese angetrieben?
  • Wie sieht die Welt im Jahr 2050 in eurer Vorstellung aus? Was hat sich in Sachen Energie, Klima und Mobilität noch verändert? Was ist ganz anders, als wir es heute kennen?

 

Teilt eure Gedanken zu dem oben beschriebenen Szenario beim YouthEnergySlam in Form eines max. 6-minütigen, textbasierten Slams! 

Das kann sein:

• eine Performance (Text und Tanz, ein Song o.ä.),

• ein Gedicht, Rap oder Poetry-Slam-Text,

• ein kurzes Theaterstück

• oder was immer euch dazu einfällt – eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Was war nochmal ein Slam?

Der Slam wurde in den 80iger Jahren in den USA entwickelt und verbreitete sich in den 90iger Jahren weltweit. Die klassische Form des Slams ist der Poetry-Slam, im Rahmen dessen selbstgeschriebene Texte innerhalb einer bestimmten Zeit einem Publikum vorgetragen werden. Zum Slam gehören aber auch andere Formen der Performance (Video, Theater, Science-Slam, ...). Ihr müsst keine Performance- oder Textprofis sein, das Wichtigste ist die kreative Präsentation eurer Gedanken und Ideen!

Warum Teams?

Wir wollen, dass ihr euch GEMEINSAM Gedanken darüber macht, wie die Welt in Zukunft aussieht und funktioniert, welche Ressourcen genutzt werden und wie ein Leben ohne der für uns selbstverständlichen Produkte aus Erdöl aussehen kann. Einen Slam gemeinsam zu entwickeln ist eine Herausforderung, die sehr spannend sein kann: In der Gruppe finden sich oft Lösungen, auf die man alleine nie kommen würde. Außerdem könnt ihr innerhalb des Teams die Rollen so verteilen, wie es euch passt…

 

Zur Anmeldung!

Logo Tips
Logo VKB
Logo Oberösterreichische
Logo Life Radio
Logo Tips
Logo VKB
Logo Oberösterreichische
Logo Life Radio